Abschlussdienst der Jugendfeuerwehr

Am Donnerstag den 20.06.2019 war unser Abschlussdienst. Unsere Jugendgruppenleiterin hat sich mit zwei Kameraden aus der Aktiven Feuerwehr um 16.30 Uhr getroffen, um die Nebelmaschine und die "vermissten Personen" (Kuscheltiere) zur Schule zu bringen. Darauf folgend versteckte die Jugendgruppenleiterin die "vermissten Personen" im Gebäude und vernebelte den unteren Flur. Unteranderem war ein Mitglied der Aktiven Feuerwehr, ein Dummy von der Feuerwehr Preetz und drei Kuscheltiere als "vermisste Personen" im Einsatz. Kurz darauf kam die Jugendfeuerwehr unter Blaulicht und Martinshorn, mit den Fahrzeugen LF 20, LF 16, MTF und Kdow vor die Schule gefahren. Am Anfang des Einsatzes hatte die Jugendfeuerwehr 2 Personen zu betreuen. Eine von Ihnen hatte auch Informationen zu den fehlenden Schülern, wovon einige aber nicht korrekt waren. Die Betreuung, der beiden Personen, hat die dritte Gruppe übernommen. Parallel dazu hat die zweite Gruppe einen Außenangriff vorgenommen. Die erste Gruppe hatte die Aufgabe die noch fehlenden Schüler zu suchen, retten und einen Innenangriff zu übernehmen. Dieser wurde erfolgreich beendet und alle vermissten Personen wurden gerettet und versorgt.

Text:  Julian Borchardt

 

WhatsApp Image 2019-07-03 at 19.53.23.jpeg                             WhatsApp Image 2019-07-03 at 19.53.36.jpeg

 

WhatsApp Image 2019-07-03 at 119.53.28.jpeg                            WhatsApp Image 2019-07-03 at 219.53.36.jpeg

 

WhatsApp Image 2019-07-03 at 19.53.28.jpeg                             WhatsApp Image 2019-07-03 at 19.53.35.jpeg

 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Um weitere Informationen zu bekommen, schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung & Impressum