Ausbildung der Motorsägenführer*innen

Schäden durch umgestürzte Bäume oder Gefahren durch Bäume, die umzustürzen drohen, sind ein häufiges Alarmstichwort bei der Feuerwehr. Um für den Einsatzfall gut gerüstet zu sein, haben am letzten Samstag, den 23.11.2019, einige Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Preetz an einem Sonderdienst teilgenommen. Thema war das fachgerechte Fällen und Aufarbeiten von Bäumen und die sichere Handhabung von Kettensägen. Unter fachlicher Anleitung wurden einige Bäume gefällt, entastet und die Stämme dann zersägt.

20191123 011 

Beim Fällen der Bäume lag der Ausbildungsschwerpunkt auf der „Baumansprache“. Dabei muss der Sägeführer erkennen, wie der Baum zu fällen ist. Gibt es Spannungen im Holz, in welche Richtung muss bzw. kann der Baum fallen, braucht man weitere Hilfsmittel wie Handseilzug, Winden usw.? Danach wählt der Sägeführer eine geeignete Fäll- und Schnitttechnik. Natürlich wurde bei dieser Fortbildung auch auf die korrekte und vollständige Schutzausrüstung geachtet. Die geltenden Sicherheitsbestimmungen beim Umgang mit der Kettensäge wurden angesprochen. Die Teilnehmer haben bereits einen Lehrgang „Motorsägenführung“ an der Feuerwehrtechnische Zentrale absolviert, bevor sie an einer solchen Fortbildung teilnehmen können. Dieser Lehrgang ist Voraussetzung, um in der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Preetz eine Kettensäge bedienen zu dürfen.  

 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Um weitere Informationen zu bekommen, schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung & Impressum