Am Samstag, dem 26.10.2019, übten 12 Kameraden der Feuerwehr Stadt Preetz den Umgang mit dem auf dem Mehrzweckboot verbauten Sonargerät Humminbird auf dem Kirchsee. Dieses dient dem Auffinden vermisster Personen, welche bereits untergegangen sind. Auf einer bildlichen Darstellung des Gewässergrundes sowie der Wassertiefen können Objekte unterhalb der Seeoberfläche geortet, die geografische Lage ermittelt und die GPS-Position gespeichert werden. Im weiteren Einsatzverlauf müssen die auffälligen Punkte ggf. durch angeforderte Taucher in Augenschein genommen werden, um eine genau Aussage über die Funde zu erhalten.

20191026 08

Bevor es in die praktische Anwendung ging, wurde eine theoretische Unterweisung in die Bedienung des Gerätes durchgeführt, um das Erlernte dann in der Praxis anzuwenden. Nach einer Befahrung des Sees wurden mehrere während der Fahrt aufgenommene Bilder  und mehrere Sichtungen besprochen, wie z.B. Wasserpflanzen (Schwebeobjekte), Grundbewuchs oder Steganlagen am Ufer.

20191026 05

Da der Dienst durch einen Brandeinsatz unterbrochen wurde, hatten leider nicht alle Teilnehmer die Möglichkeit, auf der Wasseroberfläche zu üben. Jedoch hat der Vormittag gezeigt, dass die Technik weiterhin intensiv beübt werden muss, um Routine in der Handhabung des Gerätes sowie der visuellen Auswertung der Bilder zu erhalten.

 

Seite 1 von 58

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Um weitere Informationen zu bekommen, schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung & Impressum