Am Samstag, dem 07. Januar, wurden wir um 11:50 Uhr mit dem Stichwort (TH K 00) zu einer größeren Ölspur in den Birkenweg gerufen. Nach einer genaueren Erkundung durch den Einsatzleiter stellte sich heraus, dass die Ölspur vom Bahnübergang Kührener Straße durch den Birkenweg bis zum Zappenweg führte. Die Straßen waren auf einer Breite von ca. 1,5m und einer ungefähren Länge von 1km mit einem dünnen Ölfilm verunreinigt. 
Die Ölspur wurde mit einem Bindemittel abgestreut, somit das Öl aufgenommen und die Fahrbahn abgestumpft.
Der Bauhof der Stadt Preetz wurde mit der Kehrmaschine angefordert, um das mit Öl vollgesogene Bindemittel aufzunehmen und zu entsorgen.

Imagefilm der Jugendfeuerwehr läuft in Capitol Filmtheater.

Am 01.12.2016 war es soweit. Der Imagefilm der Jugendfeuerwehr Stadt Preetz flimmerte zum ersten Mal auf der großen Leinwand im Preetzer Kino Capitol Filmtheater.
Somit konnten wir einen neuen und wichtigen Punkt der Mitgliederwerbung setzen.
Die 1,5 minütige Werbung wurde vom Kino für die Dauer von 1 Jahr in 27 Vorstellungen pro Tag gesponsert.
Der Film wurde in Eigenregie produziert. Unterstützung bekamen wir auch von André Busche der den Film mit seiner Stimme besonders hervorhebt.
Das Kino wird auch überregional gut besucht, somit hoffen wir, dass unser Film auch über die Stadtgrenzen hinaus für neue Mitglieder in den Jugendfeuerwehren sorgt.

Wir freuen uns auf stetigen Zuwachs und bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung und das Sponsoring bei dem Capitol Filmtheater und André Busche.

Am Abend des 2. Weihnachtstages wurden wir zu einem Sturmeinsatz auf den Preetzer Marktplatz gerufen. Hier lösten sich Teile eines Baugerüstes an einem 3 geschossigen Wohn- und Geschäftshaus.
Um die Teile zu sichern, mussten Gerüstteile demontiert und auf den Boden abgelassen werden.
An dem direkt daneben befindlichen Gebäude wurden lose Dachziegel ausgemacht und ebenfalls mit Hilfe der Drehleiter gesichert. Der Einsatz zog sich ungefähr 2 Stunden hin.

Wir waren noch mit den Aufräumarbeiten auf dem Marktplatz beschäftigt, da piepten schon wieder die Meldeempfänger. Durch die Integrierte Regionalleitstelle Mitte wurden wir zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen gerufen. Da zunächst der Einsatzort nicht zweifelsfrei erfragt werden konnte, wurden ebenfalls die Feuerwehr Raisdorf und die Feuerwehr Schellhorn, ein Großaufgebot von Rettungswagen,sowie zwei Notarzteinsatzfahrzeuge und der Organisatorische Leiter Rettungsdienst zum Einsatzort entsandt.

Um 15:22 Uhr wurden wir von der Leitstelle zu einem größeren Baum auf der Bahnstrecke zwischen Preetz und Schwentinental alarmiert. Über ein Grundstück eines Gewerbebetriebes gelangten wir auf den Bahnkörper und konnten den Baum entfernen.

Kurz nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle informierte uns die Leitstelle dann über einen Brandmeldealarm in der Klinik Preetz. Wir konnten kurzfristig freie Kräfte von der Einsatzstelle auf der Bahn abziehen und an die Einsatzstelle Klinik entsenden. Hier konnte von dem Einsatzleiter schnell ein defekter Rauchmelder in einem Patientenzimmer als Quelle des Alarmes ausgemacht werden, somit konnten die auf der Anfahrt befindlichen Kräfte wieder einrücken.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Um weitere Informationen zu bekommen, schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung & Impressum